Board   E4EC
 
Mannschaften im Klub
  Mannschaften


Die Klubspieler können Mannschaften organisieren, sich zu Mannschaften melden oder selbst Mannschaften herstellen.
Damit das alles ernst wird, können sich nur die befestigten Spieler zu Mannschaften melden, bzw. können nur die noch befestigteren Mannschaften gründen. Ob wie befestigt ein Spieler ist, entscheidet der Zuverlässigkeitsfaktor.

Jede Mannschaft hat einen Kapitän, der die Mannschaft vertritt: er/sie akzeptiert oder weist ide Anmeldungen zurück, nennt die Mannschaft in die Turniere und kann die Angaben der Mannschaft einstellen.
Diese Funktion kann jederzeit einem anderen Mitglied übergeben werden.

Weder die Mitgliederanzahl noch die Wertezahl der Spieler wird beschränkt, die Mitglieder und der Kapitän entscheiden, wie viele und wie starke Spieler aufgenommen werden.

Die Mannschaften können in Mannschaftsturniere nennen oder einander herausfordern, wo weitere Spiel- und Entwicklungsmöglichkeiten geboten werden. Diese Möglichkeiten sind noch in der Entwicklungsphase.


 
Elo-Wertezahl

MusclerEine Elo-Wertezahl ist das Ergebnis einer statistischen Berechnung, deren Zweck das Feststellen der Spielstärke der Spieler ist. Die Methode wurde von Arpad Elo entwickelt. Heute wird das fast überall verwendet, obwohl hat das einige Modifizierungen, wie z.B. die Glicko-Methode.

Wenn das System entwickelt wurde, wurden einige vorherigen Angaben gespeichert. Zum Beispiel hat man gebraucht, eine Leistung von 50% an der US Open zu erreichen, um eine Wertezahl von 2000 zu erhalten.
Eine wichtige Regel: ein Spieler gewinnt 99% der Partien gegen einen Spieler, dessen Wertezahl um 400 kleiner als seine/ihre ist.

Kategorien von 200 Punkte bilden Klassen, aufgrund deren die Klassenturniere, wo Spieler von einer ähnlichen Spielstärke miteinander spielen, gespielt werden.
 
Berechnung der Zuverlässigkeit

Das Server berechnet aufgrund der Taten einen überschlägigen Zuverlässigkeitsfaktor für jeden Spieler.
Das nimmt eine Menge von Faktoren in Betracht, z.B. ob die Einstellungen in Ordnung sind, oder der Spieler in letzter Zeit in einer der Partien die Bedenkzeit überschritten hat.
Dieser Wert liegt immer zwischen 0 und 10.

Die neuen Spieler haben eine Zuverlässigkeit von 3,5.
Nachdem die wichtigsten Sachen, also die Landesabkürzung, der Name, das Geschlecht, usw. eingestellt wurden erhöht sich dieser Wert auf 5.
Wenn man einige neuen Partien erfolgreich beginnt und sie ordentlich, also ohne Zeitüberschritt oder unangemeldeten Urlaub beendet, beträgt dieser Wert etwa 6.
Als immer mehr Partien beendet werden und die Zeit ohne Probleme vergeht, nimmt sich auch die Zuverlässigkeit zu.
Nach einer viele Monate langen Mitgliedschaft und vielen beendeten Partien kann man über 9 gelangen.

Das kann helfen, dass man einen entsprechenden Gegner für sich selbst findet, also können wir unseren zukünftigen Gegner beurteilen, ohne ihn/sie persönlich zu kennen.
Spieler mit einer zu niedrigen (weniger als 5) Zuverlässigkeit können, damit die ernsten Spieler geschützt werden, an den Klubtrunieren nicht teilnehmen.
 
Schreibe deinen eigenen Kommentar!

Teile deine Meinung anderen Besuchern dieser Seite mit.

Dein Name:


 Kommentar absenden 

 
Werkzeuge/Aktionen

Zum Ausdrucken kannst du auf eine druckerfreundlichere Ansicht dieser Seite wechseln:

 Druckansicht sehen 


Empfehle E4EC einem Freund weiter:

 E4EC weiterempfehlen 


Hier kannst du die Zeichengröße ändern:



 Grösse ändern 

 


    Das ist eine dynamische Seite, wurde in 75 Millisekunden zubereitet.