Board   E4EC
 
Die Partien im Klub
  Partien


Wenn Du Partien suchst, die im Klub gespielt wurden, kannst Du solche auf der Ereignisse-Seite finden.

Die Spieler können so viele Partien im Klub spielen, wie viele sie wollen. Die maximale Anzahl der parallelen Partien ist 100, damit vermieden wird, dass man zu viel unternimmt.

Im Klub können die Partien grundlegens in drei Gruppen verteilt werden. Alle sind regelmässige Schachpartien, deren bestimmte Parameter verschieden sein können, abhängig davon, ob sie zu welcher Gruppe gehören.

Die folgende Tabelle zählt die Eigenschaften der zu diesen drei Gruppen gehörenden Partien:

Die durch eine direkte Herausforderung zustandegekommenen Partien Die durch Paarung zustandegekommenen Partien Die Partien der Turniere
Bewertung klassifizierend oder freundlich klassifizierend klassifizierend
Zeitkontrolle ohne Zeitkontrolle, 10/30, 10/40, 10/50 oder 5+1 10/30 10/30
Eröffnung startet aus der Grundstellung, mit einer Zügeliste (z.B. mit einer gegebenen Eröffnung) oder aus einer beliebigen Stellung (mit Angeben der Position der Steine) startet aus der Grundstellung startet aus der Grundstellung
Farbe der Herausforderer kann wählen, im Grundfall ist der Herausgeforderte Weiss zufällig aufgrund der Turnierregeln
Variante der Herausforderer kann wählen, entweder traditionell oder Fischer-Random bis auf weiteres nur traditionell bis auf weiteres nur traditionell
Öffentlichkeit nicht öffentlich nicht öffentlich öffentlich
Löschbarkeit durch Vereinbarung durch Vereinbarung nicht löschbar

Die hier veranstalteten Turniere anderer Organisationen sind auf Klub-Niveau nicht klassifizierend, wenn sie der Ordnung des Klubs nicht entsprechen. Statt 10/30 können sie auch mit einer anderen Zeitkontrolle gespielt werden.


 
Mendeleev

MendeleevDimitri Iwanowitsch Mendelejew (1834-1907) ist nicht nur nach seinem Periodischen System der Chemischen Elemente bekannt.

Nur wenige wissen, dass er neben anderen Spielen auch Schach gern hatte, sogar auch Korrespondenzschach.
Mehrere prächtigen Probleme von ihm sind bekannt, jetzt kommt ein sehr schönes, aber ziemlich hartes seiner Probleme im FEN-Format, das am 4. Juli 1889 komponiert wurde:

2Bn2b1/2b5/7Q/3kpN2/
1Rr1N3/3p2PK/8/8 w - - 0 1


Weiss am Zuge setzt in zwei Zügen matt!
 
Klassen

Offensichtlich ist eine Partie am spannendsten, wenn die Gegner von ähnlicher Spielstärke sind. Im Falle eines zu grossen Unterschieds kann der eine Spieler dieselbe Partie, die den anderen ganz zunichte macht, für langweilig halten.
Die Spielstärke der Spieler wird durch ihre Elo-Wertezahl, die eine Nummer zwischen 800 und 2600 ist, gekennzeichnet. Die Spieler werden aufgrund ihrer Spielstärke, also ihrer Wertezahl in verschiedene Klassen aufgeteilt, in den gleichen Gruppen spielen Spieler von ähnlicher Spielstärke.
Die Turniere beruhen im allgemeinen auf Klassen, deshalb spielen Spieler mit ähnlicher Spielstärke miteinander.
Die folgenden Klassen werden definiert:
Klasse M2200-
Klasse X2000-2199
Klasse A1800-1999
Klasse B1600-1799
Klasse C1400-1599
Klasse D1200-1399
Klasse E1000-1199
Klasse F000-999
 
Virenfrei!

Virus-Bild Da keine E-Mails direkt zwischen Spielern verschickt werden, sondern jede Kommunikation nur über den Server läuft, besteht auch keine Gefahr, dass sich Viren über die Spieler verbreiten.
 
Schreibe deinen eigenen Kommentar!

Teile deine Meinung anderen Besuchern dieser Seite mit.

Dein Name:


 Kommentar absenden 

 
Werkzeuge/Aktionen

Zum Ausdrucken kannst du auf eine druckerfreundlichere Ansicht dieser Seite wechseln:

 Druckansicht sehen 


Empfehle E4EC einem Freund weiter:

 E4EC weiterempfehlen 


Hier kannst du die Zeichengröße ändern:



 Grösse ändern 

 


    Das ist eine dynamische Seite, wurde in 7 Millisekunden zubereitet.