Board   E4EC
 
Das System entwickelt sich
  Entwicklung


Für den Betrieb des Klubs ist das Schachserver verantwortlich. Das Schachserver wird fortlaufend entwickelt.

Die folgenden Entwicklungen sind geplant:

  • Weitere Turniere. Die Unterstützung von anderen Turniertypen, z.B. Schweizerisches, bzw. KO-System, usw.
  • Mannschaften. Organisierung von Mannschaften, Meisterschaft, usw.
Die jüngsten Entwicklungen:

  • 10.01.2005: Man kann Mannschaften formen. Mannschaftskämpfe und Mannschaftsturniere werden vorbereitet.
  • 06.09.2004: Da auch das Fischer-Random-Schach unterstützt wird, kann man auch diese ausgezeichnete Variante spielen.
  • 22.06.2004: Beantragen eines Resultats im Falle einer unterbrochenen Partie: der Gewinn ist nicht immer der beste. Der unschuldige Spieler kann irgendwelches Ergebnis beantragen.
  • 18.05.2004: Die Berechnung der Zuverlässigkeit der Spieler: dadurch wird die Ernsthaftigkeit der Spieler beiläufig gekennzeichnet.
  • 07.03.2004: Fortdauernde Mehrklassenturniere.
  • 22.11.2003: Einladungsturniere: offizielle, äussere Turniere sind das, wo die Nennung aufgrund der früheren Ergebnisse der Spieler geschieht.
  • 21.10.2003: Analysen: Die Spieler können Partieanalysen studieren und eigene Analysen einschicken.
  • 06.10.2003: Überschau für die neuen Spieler: Wenn ein neuer Spieler ankommt, kann er/sie die Überschau durchlesen, um alle wichtigen Dienstleistungen des Schachservers kennenzulernen und zu erfahren, wie alles hier funktioniert.
  • 24.08.2003: Die Unterstützung der Regel der Unzureichenden Mattsetzenden Kraft.
  • 09.08.2003: Schicken von Botschaften zusammen mit den Zügen, Herausforderungen, usw.: Während der Partien können sich die Spieler, wie im traditionellen Fernschach, unterhalten.
  • 08.05.2003: Abladung der Partien im PGN-Format: Die Partien können auch im PGN-Format verlangt werden.
  • 30.04.2003: Zurückspielbare Partien im HTML-Format.
  • 21.04.2003: Sammlerfunktion. Du kannst einstellen, um wie viel(e) Uhr(en) die Nachrichten Dir gesammelt werden sollen. Mehr darüber hier.
  • 21.04.2003: Automatische Paarung. Wenn Du wenigere Partien als eingestellt spielst, versucht das Schachserver, Dir neue Gegner zu finden und neue Partien zu beginnen, durch Paarung.
Das Schachserver wird von Andras Galos entwickelt. Vorschläge, Kritiken, Bemerkungen sollen ihm geschickt werden, siehe dazu die Kontakt-Seite.



 
Die Schlacht von Kuruksetra

Als die Morgendämmerung des unheilvollen Tages kam, standen die beiden Armeen gegenüber einander. Die Kämpfer bildeten vier Reihen: ganz vorne die Könige, Fürsten und Prinzen auf ihren glänzenden Kampfeswagen, in ihren mit Edelsteinen und Goldstücken beschlagenen Panzern und strahlenden Wehren; auf jedem Wagen, an der Spitze von grossen Lanzen flatterten mit Symbolen geschmückte Kampfesflaggen, damit die Helden auch im wütenden Wirbel der Schlacht ihre Gegner erkennen können. Die zweite Reihe wurde von der Kavallerie gebildet. Die Reiter standen an schnellen, leichten Rössern bereit, um die Wagenkämpfer unterstützen zu können. In der dritten Reihe folgten die berggrossen Kampfeselefanten, mit gepanzerten Körben an ihrem Rücken, voll mit Bogenschützen und Speerwerfern; wenn die feindliche Schlachtesordnung verwirrt wurde, sollten die mächtigen Tiere als eine Felsenlavine vorwärtsrücken. Hinter den Elefanten reihten sich die Infanteristen aneinander, bewaffnet mit Schilden und Schwerten, um das Schicksal der Schlacht durch ihre Menge zu entscheiden. (Zitat aus der Erzählung "Mahabharata" von Ervin Bhaktay)

Der Aufbau der Schachfiguren ist sehr ähnlich dazu:
Die Infanterie: die Bauern
Die Kampfeswagen: die Türme
Die Kavallerie: die Springer
Die Elefanten: die Läufer (die schematische Darstellung des Elefantenkopfes konnte in den mittelalterlichen Manuskripten leicht für die Mütze eines Hofnarren oder für die Mütze eines Bischofs gehalten werden: der französische Name dieser Figur ist 'fou' also 'Narr', der englische ist aber 'bishop', also 'Bischof')
Im östlichen Schach ist die Dame der Minister des Königs, auf Persisch ist das 'fersan', auf Arabisch 'mudabbi' oder 'wesir'.
 
Verlinke E4EC

Ja, wir würden uns freuen, wenn du E4EC von deiner Web-Seite aus verlinkst.
Verwende dazu bitte die folgende Grafik und den folgenden Link:

LinkImage

http://www.e4ec.org/schach.html
 
Schreibe deinen eigenen Kommentar!

Teile deine Meinung anderen Besuchern dieser Seite mit.

Dein Name:


 Kommentar absenden 

 
Werkzeuge/Aktionen

Zum Ausdrucken kannst du auf eine druckerfreundlichere Ansicht dieser Seite wechseln:

 Druckansicht sehen 


Empfehle E4EC einem Freund weiter:

 E4EC weiterempfehlen 


Hier kannst du die Zeichengröße ändern:



 Grösse ändern 

 


    Das ist eine dynamische Seite, wurde in 4 Millisekunden zubereitet.