Board   E4EC
 
Die vom Schachserver gesprochenen Sprachen
  Unterstützte Sprachen


Das Schachserver ist einstweilen dreisprachig. Es akzeptiert Befehle und antwortet auf den folgenden drei Sprachen:
  • Deutsch
  • Englisch
  • Ungarisch
Zu allen Sprachen gehören separate E-Mail-Adressen, so kann man die entsprechende auswählen:
Die verschiedene Sprachen sprechenden Spieler können ohne Sorgen miteinander spielen. Die Spieler können (nach dem Standard ISO 639-2) angeben, welche Sprachen sie sprechen, so können die Spieler aus verschiedenen Ländern eine gemeinsame Sprache (wenn es eine gibt) finden.

Du kannst hier Spieler aus aller Welt treffen.

Das Schachserver wurde vorbereitet, auch andere Sprachen zu unterstützen. Der Gebrauch der einzelnen Sprachen wird durch die ernste Arbeit von Sprachenteams ermöglicht. Wenn Du Lust hast, den anderen Sprachen sprechenden Mitspielern zu helfen, dann melde Dich zu den Sprachenteams.
Mehr darüber auf der Freiwilligkeit-Seite.
Die Teams arbeiten auch jetzt, die folgenden neuen Sprachen sind zu erwarten:
  • Italienisch
  • Spanisch
Als ein Team die Anfangsphasen der Übersetzung beendet und sich genügende Freiwilligen melden, wird die gegebene Sprache auch offiziell unterstützt, also kann sie im Klub gebraucht werden.

Die englischsprachige Version dieser Seiten kann hier erreicht werden.


 
Arpad Elo

ArpadEloDas Elo-System der Wertezahlen von Schachspielern wurde nach seinem Schöpfer, Arpad Elo benannt. Er wurde 1903 geboren und hat mit 10 Jahren zusammen mit seiner Familie in die Vereinigten Staaten emigriert. Er hat an der Chicago Universität studiert und wurde später an der Marquette Universität (Milwaukee) Professor für Physik.

Das Schachspiel hat er mit etwa 10 Jahren erlernt, später hat er an vielen Schachturnieren teilgenommen. Neunmal war er das Schachmeister von Wisconsin zwischen 1935 und 1961.

Seit der Bildung des USCFs (United States Chess Federation - Schachverband der Vereinigten Staate), also 1939, war er ein aktives Mitglied dieser Organisation.

20 Jahre hat er verbracht, um das System der Wertezahlen zu entwicklen und zu überprüfen, das System wurde 1970 von FIDE, dem Internationalen Schachverband, übernommen.

1978 hat er sein Buch "The Rating of Chessplayers, Past and Present" (Bewertung der Schachspieler in der Vergangenheit und in der Gegenwart) veröffentlicht, das als der Grund des Elo-Systems betrachtet wird. Die Organisationen, die die Spielstärke ihrer Spieler berechnen möchten, verwenden dazu dieses System oder eine seiner Varianten.
 
Schreibe deinen eigenen Kommentar!

Teile deine Meinung anderen Besuchern dieser Seite mit.

Dein Name:


 Kommentar absenden 

 
Werkzeuge/Aktionen

Zum Ausdrucken kannst du auf eine druckerfreundlichere Ansicht dieser Seite wechseln:

 Druckansicht sehen 


Empfehle E4EC einem Freund weiter:

 E4EC weiterempfehlen 


Hier kannst du die Zeichengröße ändern:



 Grösse ändern 

 


    Das ist eine dynamische Seite, wurde in 4 Millisekunden zubereitet.